Popstar

Adorno und die Popkultur

Die meisten Erscheinungsformen der Popkultur gehörten für den Philosophen und Soziologen Theodor W. Adorno (1903–1969) zur „Kulturindustrie“, die von ihm sehr kritisch beurteilt wurde. Als Mitbegründer der Frankfurter Schule wirkt sein Werk bis heute nach, und man kann behaupten, er selbst habe für Generationen von Studenten den Status eines „intellektuellen Popstars“ erlangt. Das war der Ausgangspunkt für das Philosophische Seminar der Wilhelms Universität Münster, um das Symposium „Adorno und die Popkultur“ zu initiieren.

Neben dem Plakat entwickelten wir auch den Flyer und das Programmheft für die Veranstaltung.

Wie wichtig Adorno im Diskus geblieben ist, zeigte auch die Konferenz „Global Adorno“ in Amsterdam, für die wir ebenfalls das Veranstaltungsdesign erstellen durften.