Schöner neuer Mensch

Im September 2005 lud die Deutsche Gesellschaft für Ästhetik zum internationalen Kongress SCHÖNER NEUER MENSCH ins Sprengel Museum Hannover ein. Drei Tage lang umkreisten Fachvorträge und Workshops das Thema.

Das art_work_buero gestaltete das Veranstaltungsdesign: Flyer, Programmheft und Kongressunterlagen. Der eigens fotografierte Kopf einer Schaufensterpuppe diente als Basismotiv. Die extreme Unschärfe des Motivs kontrastiert mit der betont markanten Typografie (Swift, Gerhard Unger) des Titels.